Berufsmesse

 Berufsmesse wird zum Homecoming

An der diesjährigen Berufsmesse in der Christoph-von-Schmid-Realschule Thannhausen beteiligten sich wieder zahlreiche Aussteller, um den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen Einblicke in Ausbildungsberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der 10. Klasse zu gewähren.

Namhafte regionale Betriebe wie z.B. AL-KO Kober, Borscheid u. Wenig, HBW Höfle & Wohlrab Bau, das Autohaus Landherr, die Molkerei Alois Müller und die Raiffeisenbank Thannhausen stellten eine Ausbildung im klassischen dualen Ausbildungssystem vor. Mit der Berufsfachschule für Krankenpflege der Bezirkskliniken Schwaben, der MTLA-Schule Augsburg und der Josef-Bernhart-Fachakademie für Sozialpädagogik Krumbach waren auch die beruflichen Schulen angemessen repräsentiert. Abgerundet wurde das Vortragsangebot durch das Landratsamt Günzburg und die Handwerkskammer für Schwaben. Die Schülerinnen und Schüler bekamen in Kurzvorträgen wertvolle Informationen über ihren Wunschberuf, aber auch über für sie noch unbekannte Berufsfelder. Dabei staunten sie nicht schlecht, als sie in den Reihen der Aussteller zahlreiche bekannte Gesichter erblickten. Denn unter den Firmenvertretern fanden sich gleich fünf ehemalige Schülerinnen und Schüler, die zum Großteil erst in diesem Sommer ihren Realschulabschluss machten. Das zeugt besonders von der funktionierenden Verbindung zwischen der Christoph-von-Schmid-Schule und der Berufswelt.