Der BücherClub liest wieder

Von den meisten unbemerkt, hat sich ein kleiner, aber feiner BücherClub bereits ins dritte Jahr gelesen. Mitglieder sind wie im letzten Jahr Corinna Baur, Selina Bleck, Sophia Dankworth, Alina und Sophia Hille.

Desirée Robitzsch und Annika Rohrer mussten leider die Schule verlassen. Das passiert nun mal nach der Abschlussprüfung!
Dafür haben wir zwei Neuzugänge, nämlich Michael Frey und Jenny Richter.

In monatlichen Treffen (unser erstes war im Oktober) tauschen wir uns über das Buch aus, das wir gemeinsam vereinbart und bis zum jeweiligen Treffen gelesen haben. Das Bild (unser WhatsApp-Gruppenbild) zeigt übrigens die Bücher, die wir letztes Schuljahr verschlungen haben. Dieses Jahr wollen wir mehr schaffen! Deswegen haben wir diesmal sogar über die Sommerferien einen dicken Schmöker gelesen, und zwar Erebos.
Es geht um ein neuartiges Computerspiel mit künstlicher Intelligenz, das die Schüler einer Schule komplett in seinen Bann schlägt. Das Spiel ist ungemein spannend, so dass die Jugendlichen total darin aufgehen und süchtig werden. Doch auch im richtigen Leben müssen sie für das Spiel Aufgaben erfüllen, deren Sinn sich erst nicht erschließt. Eine Gruppe von Spielern kommt schließlich dahinter, welche Absichten das Spiel bzw. der Spieldesigner hegt …

Wir fanden das Buch hochspannend und können es nur weiter empfehlen. Diskussionswürdig fanden wir vor allem das Thema Sucht nach Computer(spielen), welches wir ausgiebig debattiert haben. Dabei wurde uns bewusst, dass es daneben auch die Sucht nach Büchern (die wir natürlich positiver bewerten), Filmen und natürlich dem Handy gibt. Außerdem versuchten wir zu definieren, was eine Sucht ausmacht, woher sie kommt und ab wann man von einer Sucht sprechen kann.

Beim nächsten Treffen im November besprechen wir Dreckstück von Clémentine Beauvais.
Übrigens: Noch ist es nicht zu spät für interessierte Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe, bei uns mitzumachen. Meldet euch einfach bei den betreuenden Lehrern Frau Denkci, Herrn Michel oder Herrn Kugelmann.