Ein Buch zum Ausrollen

Die Klasse 6D hat im Religionsunterricht vor kurzem mit dem Thema Judentum begonnen. Daher wissen die Schüler jetzt, was eine Kippa ist, und vor allem, wie gut so ein Mützchen dem Lehrer steht.
Am besten hat ihnen aber wohl die Schriftrolle gefallen. Das jüdische Gesetz besteht aus Teilen des Alten Testaments und wird T(h)ora genannt. Diese findet man in jeder Synagoge, allerdings nicht in Buchform, sondern eben als Schriftrolle.
Nun kann man sich vielleicht vorstellen, wie lang ein Buch wäre, wenn man die einzelnen Seiten nebeneinander legen würde. Also haben wir die Torarolle ausgerollt und abgemessen. Dabei sind wir auf immerhin 20 Meter gekommen!
Da in der Klasse seit ein paar Wochen auch eine Jüdin ist, bekamen wir anschließend sogar ein paar Zeilen aus der Tora vorgelesen, auf Hebräisch natürlich. Shalom!