Bezirksfinale Gerätturnen 2017

Monatelang hatten wir auf dieses Ereignis hintrainiert, am Donnerstag den 09.02.2017 war es dann endlich soweit. Um 8.00 Uhr stiegen wir in den Bus und fuhren mit drei anderen Mannschaften zum Bezirksfinale nach Nördlingen. Bei der ca. 2-stündigen Busfahrt schlossen wir Freundschaft mit unseren sehr netten Mitstreiterinnen aus Krumbach. Durch ein Missverständnis mussten wir leider kurzfristig unsere Bodenübungen ändern, was bei uns allen für etwas Stress sorgte.
Gegen 11.30 starteten wir an unserem ersten Turnelement dem Balken, das Zittergerät jeder Turnerin. Fast alle meisterten ihn jedoch fehlerfrei. Danach gingen wir zum Boden, der uns durch die Änderung Sorgen bereitet hatte. Wir gaben dort trotzdem unser Bestes. Unser drittes Element, der Sprung lief für alle zufriedenstellend und wir erhielten eine gute Bewertung. Als Letztes stand noch der Stufenbarren auf dem Programm. Nachdem alle Turnerinnen unserer Kategorie geturnt hatten, hieß es abwarten, bis auch alle anderen ihr Programm hinter sich gebracht hatten. Diese Zeit nutzten wir zum Beispiel mit einem „Bad“ in der Schnitzelgrube, die dort in der weitläufigen Turnhalle aufgebaut worden war. Außerdem gab es auch reichlich Gelegenheit sich mit den, von uns eigens mitgebrachten Leckerein, zu stärken. Um 16.00 Uhr fand dann, die von uns ungeduldig erwartete Siegerehrung statt, bei der wir erfuhren, dass wir uns auf einen guten 7. Platz geturnt hatten. Gegen 16:45 traten wir dann die Heimfahrt an, die uns recht kurz vorkam, da wir im Bus mit unseren Krumbacher Kolleginnen viel Spaß hatten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir hoffentlich wieder dort antreten dürfen.


Miriam Miller (8d), Lena Pachl (8b), Sina Nachtigall (8a), Louisa Bierbaum (8d), Laura Pachl (8b), Mannschaftsführerin Johanna Strodel (8d) und Frau Fischer

Text: Laura Pachl
Foto: B. Fischer