Elégance und Conténance

Sich wie ein barocker Höfling bzw. eine Hofdame zu Zeiten des Kurfürsten Karl Philipps fühlen, konnten die Schülerinnen und Schüler des Französischzweigs der 8c im Rahmen der deutsch-französische Begegnungswoche in Mannheim.
Festgeschnürt ins Korsett konnten sich die Damen auch wegen des ausladenden Rocks kaum bewegen – conténance (Haltung bewahren) war also gar nicht so schwer -, doch für ein Menuett-Tänzchen im festlichen Saal des Barockschlosses reichte es dann doch. Dieses einmalige Event war nur einer von zahlreichen Programmpunkten, die unsere Schüler mit ihren französischen Partnern aus Lothringen während ihrer Begegnungswoche vom 20. Bis 24. März gemeinsam in Mannheim erleben konnten. Stadtführung, Stadterkundung, Museumsbesuch und Ausflug nach Stuttgart dienten neben Spielen, Rallye, Bowling und Diskoabend der interkulturellen Begegnung. Hierbei lag der Fokus auf der Kommunikation und Verständigung miteinander unter Verwendung der eigenen bzw. der erlernten Fremdsprache(n)- auch Englisch wurde neben Französisch und Deutsch hin und wieder bemüht. Die anfängliche Scheu wich rasch, die Gruppendurchmischung war bald gewollt und man lernte sich in kurzer Zeit kennen, schätzen und „lieben“, sodass beim Abschied dicke Tränen flossen und der Wunsch nach Wiederholung gar zu einer Bitte wurde. Da freut sich das Fremdsprachenlehrerherz!!
Ein voller Erfolg! Vive l’amitié franco-allemande!
Christine Kämpfle