Theaterbesuch: Momo

Momo ist ein kleines Mädchen, das eines Tages in einem kleinen italienischen Dorf auftaucht, sich in dessen Amphitheater einrichtet, gut zuhören kann und damit alle Dorfbewohner tröstet. Sie ist hilfsbereit, offen und braucht außer Freunden und Menschen, die sich Zeit für sie nehmen, nicht viel, um glücklich zu sein. Doch diese Idylle droht zu zerbrechen, als graue Männer mit E-Zigarren auftauchen und beginnen, die Menschen ihrer Zeit zu berauben …
Unsere Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen erlebten am vergangenen Freitagvormittag eine ruhige, engagiert gespielte und liebevoll inszenierte Aufführung des Augsburger Ensembles, in der sie ganz in die magische Welt des Verwalters der Zeit und der Stundenblumen, Meister Hora, eintauchten. Sie durften miterleben, wie Momo mit dessen Hilfe die grauen Herren überlistete und den Menschen so ihre geraubte Zeit wiedergeben konnte. Dabei lernten sie auch einiges über Bühnentechnik, raffinierte Requisiten, die großen Anforderungen an die Schauspieler und auch über unterschiedliches Zuschauerverhalten. Publikumsliebling war - neben der Gestalt der Momo - natürlich die Riesenschildkröte Kassiopeia (eine Schauspielerin, die sich - in einen Riesenpanzer geklemmt - auf einem Skateboard fortbewegte).
Ein gelungenes Theatererlebnis, bei dem man lernte, wie wertvoll Zeit, - und damit die eigene Lebenszeit -, tatsächlich ist!
Johanna Heymann

 Momo Farbe 3  Momo Farbe