Regulärer Schulunterricht – kein wetterbedingter Unterrichtsausfall!

Exkursionen

Zu Besuch bei den Römern

In der vorletzten Schulwoche war es endlich soweit: Die Klassen 6a, 6b und die 6c fuhren ins Limesmuseum nach Aalen.

Das Highlight kommt immer am Ende der sechsten Klasse: nach Steinzeit, alten Ägyptern und den Griechen stehen in Geschichte die Römer auf dem Lehrplan. Vielleicht liegt es an Asterix oder an Filmen wie „Gladiator“, aber die Schüler fiebern dem Thema geradezu entgegen.

Geschichte wird immer dann am interessantesten, wenn die Spuren, die sie hinterlassen hat, vor Ort zu sehen sind. Und die Römer sind gerade im süddeutschen Raum fast überall präsent. Hier verlief die Grenze, die das Land der Barbaren von der Sphäre der -römischen- Zivilisation trennte: Der Limes.
Aalen beherbergt eines der bedeutendsten Museen für das Leben der Römer an und mit dieser Grenze.

Einen ganzen Schultag lang tauchten die Sechstklässler in diese Welt ein. Das museumspädagogische Angebot umfasste eine altersgerechte Führung über das Gelände des Kastells und die genauere Betrachtung ausgewählter Stücke der Sammlung im Museum. Aber die Schüler durften auch selbst aktiv werden. Nach dem Vorbild von Perlenketten, die auf dem Gelände gefunden worden waren, stellten sie aus Silberdraht und Glasperlen ganz im Stil der antiken Stücke Hand- und Halskettchen her. Die anderen Gruppen fertigten Münzabgüsse römischer Münzen aus Keramin oder schufen mittels Punzen hübsche Lederanhänger, wie sie in römischer Zeit Mode waren. Ein besonderer Spaß war das Verkleiden als Reitersoldat oder römische Edelfrau. Wer mit Kettenhemd, Helm und Schild ausgestattet und mit gezogenem “Gladius“, dem römischen Kampfschwert, vor der Klasse steht, ahnt, dass das Leben eines Legionärs kein Zuckerschlecken war.

Viel zu schnell ging dieser Tag bei den Römern zu Ende und mit dem Gefühl, einer längst versunkenen Welt ganz nahe gekommen zu sein, ging es wieder nach Hause.

Ein ganz besonderer Dank geht an Frau Fels, die von der Buchung der Busse bis zur Gestaltung des Programms im Museum alles perfekt organisiert hatte.

Text: Wolfgang Werz
Bilder: Eva-Maria Beatrix Fels

Weitere Beiträge

Am 15. Juli besichtigten die Klassen 7c und 7d in Begleitung ihrer Geschichtslehrkräfte die Burg Harburg und schnupperten Mittelalterluft. Die…
Am 6. Juli kam die Klasse 8b in den Genuss einer Werksführung bei der Molkerei Müller in Aretsried. Ausgestattet mit…
Noch vor den Pfingstferien durften alle 5. Klassen gemeinsam mit ihren Klassenleiterinnen und den Tutoren/innen einen zweieinhalbtägigen Schullandheimaufenthalt im Babenhausener…