Das FranceMobil macht Halt an der Realschule Thannhausen

Wie gibt man Sechstklässlern einen Einblick in die französische Sprache und sensibilisiert sie für die frankophone Kultur? Am besten mit Spiel und Spaß, Händen und Füßen – und das natürlich alles en français.

Am 14. November 2018 besuchte die französische Referentin Léa Chouin die sechsten Klassen der Realschule Thannhausen und vermittelte durch altersgerechte Sprachspiele erste Sprachkenntnisse. Mit viel Schwung und ansprechenden Materialien motivierte sie die neugierigen Französischanfänger zum aktiven Mitmachen und entlockte den SchülerInnen bereits nach kurzer Zeit erste Wörter und Sätze auf Französisch. Am Ende der 45-minütigen Sprachreise reichte das erlernte Vokabular von Bonjour! und Salut! bis zu verschiedenen Farben, Buchstaben und Sportarten.

Das Programm FranceMobil wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) und der Französischen Botschaft / Institut français Deutschland koordiniert. Seit 2002 sind junge französische LektorInnen in ihrem Renault Kangoo in ganz Deutschland unterwegs und begeistern Kinder und Jugendliche verschiedener Schularten für die französische Sprache und Kultur. 2003 wurde das fahrende Kulturinstitut für sein vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet.

Laura Hoser