Wenn Zauberei außer Kontrolle gerät…

Am 21.02.2019 gastierte das Moussong-Theater mit seinem aktuellen Stück „Der Zauberlehrling“ nach Johann Wolfgang von Goethe an unserer Schule und bot den Schülerinnen und Schülern der 6. Jahrgangsstufe einen alternativen Verlauf der Handlung dar.

Auch wenn das Gedicht bereits über 200 Jahre alt ist, ist die Tatsache, dass die Jugend der älteren Generation nicht immer glaubt und aus Übermut auch mal über die Stränge schlägt, nach wie vor aktuell. Der Zauberlehrling nutzt die Abwesenheit seines Meisters, um Zaubersprüche zu erproben. Statt wie im Original vom Meister gerettet zu werden, katapultiert die Hauptfigur sich und seine ständige Begleiterin „Amalie – die Kröte von Goethe“ in dieser Version mit einem kräftigen „Padauz“ aus dem Gedicht heraus und landet in einer Zwischenwelt, in der Figuren, deren Geschichten nicht fertig geschrieben worden sind, ihr Dasein fristen. Dabei begegnen ihm die hinreißende „Madame Cici“ und das lustige Schwein „Eisbein“, bevor er seine Gedichtzeilen vor dem allesvernichtenden Papierkorb retten kann und sie letztlich in die  „Welt der Bücher“ zurückbringt, wodurch sie uns bis heute erhalten geblieben sind.

Wenngleich die Darbietung nur für wenige Lacher sorgen konnte, faszinierten die aufwändig gestalteten Figuren, das minimalistisch gehaltene Bühnenbild und der dampfende Papierkorb die jungen Zuschauer.

Sabrina Seibold

Bilder: Foto-AG, Vincent Thieme 6b