„Rund um Europa“ – Ein fächerübergreifendes Schulprojekt der Realschule Thannhausen

Schüler präsentieren Ergebnisse im Rathaus

Über mehrere Wochen hinweg haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c mit dem fächerübergreifenden Projekt „Europa“ beschäftigt. Fächerübergreifend heißt: Musik durchleuchtete die Melodie und den Text der Europahymne, der unter anderem auch auswendig gelernt werden musste. Im Fach Deutsch schrieben die Jugendlichen die antike Europa-Sage aus der griechischen Mythologie in ihre eigene Sprache um und gestalteten diese anschließend als kleine Theaterstücke. Mit Hilfe der schuleigenen iPads wurde diese dann gefilmt und weiter digital bearbeitet. Erdkunde lieferte Zahlen, Daten und Basiswissen und Kunst versuchte, sich dieser Thematik möglichst vielfältig zu nähern und Darstellungsmöglichkeiten zu finden. Im Mittelpunkt der Themenfindung standen dabei neben aktuellen Ereignissen rund um Europa, wie z. B. Populismus, Griechenlandrettung, Brexit auch allgemeine Wissensgebiete zu Europa, „krumme Gurken“, Euro, philosophische Grundlagen, Freiheits- und Friedenssicherung oder nationale Sehenswürdigkeiten, um nur wenige Ideen zu nennen. Einige der entstandenen Bilder können nun bis voraussichtlich Ende Juni im Foyer des Rathauses Thannhausen während der Besuchszeiten besichtigt werden.
Am Mittwoch, den 22.05.2019 um 10:30 Uhr empfing der Rathauschef und Hausherr Georg Schwarz die Schüler zu einer feierlichen Eröffnung der Ausstellung. Zunächst skizzierte Frau Linder (Musik) kurz das Projekt und deren Hintergründe, anschließend klärte Kunstlehrer Peter Herz über die Arbeit im Fach Kunsterziehung auf. Die Schüler dankten Herrn Bürgermeister Schwarz und seinem Stellvertreter Herrn Hartinger und sangen unterstützt durch eine Bläsergruppe aus dem Schulorchester der Christoph-von-Schmid-Realschule unter der Leitung von Herrn Steber, die Europahymne. Der Bürgermeister ging in seiner anschließenden Rede auf die herausragende Bedeutung Europas ein und ermunterte die Schüler, sich weiterhin für dieses Erfolgsmodell einzusetzen. Auch Herr Marcus Langguth, der Direktor der Realschule, vertiefte die Bedeutung Europas bei den Anwesenden und dankte Herrn Schwarz für die Ausstellungsmöglichkeit im Rathaus.
Zum Abschied erhielten alle Nachwuchskünstler noch Eisdielengutscheine, die im Anschluss an die Veranstaltung eingelöst wurden.

Peter Herz