Da flogen die Späne!

dec3

Da flogen die Späne in den Talentgruppen Werken

Talentgruppenschüler absolvieren Holzbildhauerkurs in Ustersbach

Jedes Jahr können sich die Talentgruppenschüler über Fördergelder aus der Bestenförderung des Kultusministeriums freuen, da hiermit fachlich hochkarätige Ausflüge oder Kurse angeboten werden. In den letzten Jahren waren dies beispielsweise ein Drexelkurs oder ein Carbonkurs. Dieses Jahr besuchten die Talentgruppenschüler der Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 einen eintägigen Bildhauerkurs in Ustersbach beim Holzkünstler Markus Brinker. Die Schülerinnen und Schüler wurden von Herrn Brinker zunächst theoretisch in das Arbeiten mit Hohleisen, Stemmeisen und Klüpfel eingewiesen. Danach durften sie selbst an 30 cm langen, frisch geschnittenen Baumstämmen ihr Können erproben. Einige Schüler wählten figürliche Motive. Der Künstler gab aber auch Einblicke in abstrakte Formfindungen beim Arbeiten mit Holz. Er selbst  spricht über seine weitgehend abstrakten Holzkunstwerke von „Seelenkreationen“.  Aus Sicherheitsgründen wurden die Schüler während des Praxisteils in zwei Gruppen eingeteilt, so dass immer maximal sechs Schüler mit exklusivsten Schnitzwerkzeugen am sogenannten Bildhauerbock arbeiten durften. Die anderen Schüler erstellten in der Zwischenzeit kleine Tonskulpturen und Skizzen. Leider konnten die Kurse witterungsbedingt nicht wie ursprünglich geplant in Pavillons auf der Obstbaumwiese durchgeführt werden, sondern fanden stattdessen in einer Maschinenhalle statt. Auf jeden Fall war es für alle Beteiligten ein hochinteressantes Erlebnis mit tollen Ergebnissen! Ganz besonders bedanken wollen wir uns hierbei bei Herrn Brinker, der die Kurse sehr engagiert und informativ gestaltet hat.

Text: Peter Herz

Fotos: Foto-AG

hep4 dec5
hep1 hep2
dec2 len1
dec4 hep3
len4 len3
len2