Rendez-vous: Paris!

Am 11. Februar haben die 7. und 8. Klasse des Französischzweiges ein französisches Theater besucht. Dazu ging es nach Ursberg, wo im Ringeisensaal bereits alles hergerichtet war und weitere Franzöischklassen auf den Beginn des Theaters warteten.

In dem Stück „Rendez-vous Paris“ vom Knirpstheater  ging es um eine junge deutsche Frau namens Victoria, die glaubte, übers Internet ihren Märchenprinzen, Victor Noir,  gefunden zu haben und sich auf die Suche nach ihm nach Paris begab. Voller Hoffnung und Vorfreude machte sie sich auf den Weg zum verabredeten „ Rendez-vous: Paris“. Doch das erste Treffen mit ihrem Märchenprinzen verlief anders als gedacht, da sie ihn gar nicht antraf. Auf der weiteren Suche nach ihrem Victor traf sie auf viele andere Menschen und lernte ganz Paris kennen, doch ihr Victor schien nicht auffindbar zu sein, obwohl sie jedem Hinweis aus seiner Mail kreuz und quer durch Paris folgte. Dank der deutschen Victoria, die selbst auch dem Französischen nicht in all seinen Ausprägungen gewachsen schien, konnte man dem Handlungsverlauf gut folgen, da sie ihre Selbstgespräche auf deutsch führte und immer wieder mutmaßte, was ihr die Franzosen wohl so alles erzählt hatten. So erfuhr der Zuschauer nicht nur viel über die verschiedenen Quartiers (Stadviertel) von Paris, sondern auch, dass „wär“ sechs verschiedenen Bedeutungen hat, die vom Glas (verre), über den Wurm (ver) bis zum Vers (vers) reicht. Am Ende kam es zu einer großen Überraschung, mit der wohl niemand gerechnet hätte.

Insgesamt war es eine sehr schöne und lustige Theatervorstellung, bei der auch immer wieder wir Schüler mit einbezogen wurden. Wir bedanken uns bei den Lehrern,  die alles so gut organisiert hatten und natürlich bei den zwei  Schauspielern des Theaters, die in so viele Rollen schlüpften.

Christine Östreicher, Patricia Sigl, Sandra Berger