Betriebsausflug der Schülerfirma zum FCA Spiel gegen Hoffenheim

Die Schülerfirma nahm das Angebot des FCA an, als Schulklasse ein Spiel in der WWK Arena am Samstag, den 03.03.2018 zu besuchen. Es standen vorher mehrere Spiele zu Wahl und man entschied sich für den Besuch des FCA gegen Hoffenheim. Bemerkenswert ist, dass die Schüler ihre Ticketkosten selbst mit ihrer geleisteten Arbeit im Laufe von eineinhalb Jahren erwirtschaftet haben. Diese wurden aus der gemeinsamen Kasse bezahlt, nachdem die Buchhaltung ihr O.K. gegeben hat. Die Anfahrt zum gemeinsamen Treffpunkt am Hauptbahnhof musste von den Mitgliedern jeweils selbst finanziert werden. Am Ende des Spielnachmittags haben wir den Tag dann gemeinsam in einem bekannten Schnellrestaurant um ca. 20.30 Uhr beendet. Neben dem gemeinsamen Nutzen ein Spiel besucht zu haben, hat sich die Schülerfirma auch für das Bezahlsystem des FCA interessiert. Man musste dort am Anfang eine Chipkarte kaufen und diese mit Geld aufladen um sich dann an den Ständen versorgen zu können. Sollte am Ende ein Geldbetrag übriggeblieben sein, so konnte man sich diesen an vorgesehenen Stellen am Ausgang wieder auszahlen lassen. Ein System, das ein wenig an das Bezahlsystem der Mensa in unserem Schulzentrum erinnert.

Das Fazit der Mitglieder zu diesem Tag war, auch wenn der FCA nicht gewonnen hat und die ersten 20 Spielminuten eher einschläfernd wirkten, es war dennoch ein beeindruckendes Event.