GTB besucht Straußenfarm

Bei strahlendem Sonnenschein besuchte die GTB, begleitet von der Foto-AG und Herrn Decke, die Straußenfarm in Leipheim.
Die Tochter der Familie Engelhart führte uns von den schlüpfenden Küken bis zu den ausgewachsenen Straußen und erklärte uns fachkundig den Tagesablauf auf einer Straußenfarm mit mehr als 1000 Tieren, die nun schon in der dritten Generation geführt wird.

Das Straußenfleisch gilt als kulinarische Spezialität, das hier verarbeitet und an verschiedene Restaurants, aber auch an Privatpersonen geliefert wird. Auch die Straußeneier werden z.B. in der Nudelherstellung verarbeitet oder als Deko-Eier im hofeigenen Shop verkauft.

Die Jungs von der Foto-AG drückten auf ihre Auslöser und knipsten viele eindrucksvolle und auch witzige Bilder. Zu sehen sind u.a. Jungstrauße, die Schuhbänder "lieben". Es war nicht immer leicht, die bis zu dreieinhalb Meter hohen Zuchttiere (Kopfhöhe) fotografisch festzuhalten.

Die Zeit verging rasch. Nach einem Besuch und Einkauf im Hofladen sowie einem gemeinsamen Foto machten alle im Schatten eines Baumes Brotzeit. Danach konnte jeder noch Zeit verbringen, um die schlüpfenden Küken zu beobachten, Strauße unterschiedlichen Alters zu begutachten oder die Pferde zu streicheln. Und schon war es Zeit zur Heimfahrt, während der so mancher erschöpft von der Hitze einschlief.