Schönheit ist überall

52. Internationaler Jugendmalwettbewerb der Genossenschaftsbanken – Siegerehrung an der Christoph-von-Schmid-Schule Thannhausen

Es ist wohl der weltweit größte Jugendwettbewerb und damit einmalig in seiner Art. 600.000 Jugendliche aus sechs europäischen Ländern nehmen pro Jahr daran teil.

Jede Runde steht unter einem neuen Motto. Dieses Mal war es die Frage: „Was ist schön?“

Schirmherrin der 52. Runde von „jugend creativ“ ist Ilka Bessin – vielen bekannt als „Cindy aus Marzahn“.

„Ich finde es enorm wichtig, jungen und auch älteren Menschen zu zeigen, dass Schönheit keinem Ideal entsprechen muss und nicht nur mit Äußerlichkeiten zu tun hat. Schönheit ist überall. Herzlichkeit, Empathie und eine positive Einstellung machen einen Menschen für mich schön“, verrät die beliebte Stand-up-Komikerin in ihrem Grußwort.

Und in der Tat: Wer die Siegerbilder näher in Augenschein nahm, bemerkte sofort, wie unterschiedlich die Auffassungen zu diesem Thema sind und wie vielfältig die künstlerischen Antworten darauf ausfallen können.

Die Fachjury  an der Schule hatte es nicht leicht, denn immerhin waren 178 Arbeiten zu bewerten.

Geschäftsstellenleiter Markus Tschanter, begleitet von Vorstand Gerhard Böck und der Zuständigen für die Jugendarbeit an der Raiffeisenbank Thannhausen, Julia Deisenhofer, nahm schließlich die Siegerehrung vor.

Die Siegerin in den 5.-6. Klassen heißt Carina Mögele. Den zweiten Platz belegt Lena Hörmann, Dritte ist Emilia Schöffel.

In der Altersklasse der 7. – 9. Klassen setzte sich Boglarka Thot durch, gefolgt von Alisa Seitz und Emilia Horber.

Markus Tschanter bedankte sich sehr herzlich bei Schulleiter Frank Decke, den betreuenden Kunstlehrern Peter Herz und Heike Lenz und ganz besonders bei allen Schülern, die mitgemacht hatten. Am Ende rief er dazu auf, im kommenden Schuljahr wieder mitzumachen.

Der 53. Wettbewerb startet im Oktober 2022. Das Thema lautet dann: „Wie sieht Zusammenhalt aus?“

Wolfgang Werz