Regulärer Schulunterricht – kein wetterbedingter Unterrichtsausfall!

Fünftklasstutoren

Tolle Tage in Babenhausen 

Die Klasse 5b durfte dieses Schuljahr die Schullandheimsaison eröffnen: vom 6. bis 8. Mai 2024 ging es nach Babenhausen in die Jugendbildungsstätte. 

Die Vorankündigungen waren für einzelne Schüler schauderhaft: kein Fleisch – nur vegetarische Kost – wie sollte man diese Tage überhaupt überleben können? Trotzdem stiegen alle (!) 29 Schüler und Schülerinnen, samt Tutor Sebastian und Begleitlehrkräften (Herr Menrath und Frau Fischer) mutig in den Bus gen Westen. 

Unsere Referenten Lolo, Silke und Franziska boten uns ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen erlebnispädagogischen Spielen und praktischen, meist ökologisch motivierten Aufgaben. So bewegten sich die Schüler bei einer Polarexpedition über Eisschollen auf einen rettenden Dampfer, wuselte wie die Ameisen zielgenau durch den Raum und suchte sich wie die Eidechsen ein sonniges Plätzchen um nur drei von vielen Spielen zu nennen. 

Ein Highlight war das selbst hergestellte Kräutersalz. Dafür wurden (nach einer kurzen Kräuterkunde) im Schullandheimgarten fleißig sieben verschiedene Kräuter wie etwa Spitzwegerich und Ehrenpreis gesammelt, kleingeschnitten und im Mörser mit Salz vermengt. Ein willkommenes Mitbringsel für daheim. 

Kaum zu toppen war jedoch der aus alten Bienenwaben tropfende Honiggenuss. Ein Schüler biss, zum Erstaunen aller, kurzerhand von der Wabe ab und kaute, verzückt die Augen verdrehend, so lange darauf herum, bis nur noch das Bienenwachs im Mund zurückblieb. Danach erklärte er den Umstehenden, dass das bei seinem Opa daheim eine übliche Praxis sei. Herrlich natürlich und genüsslich! 

Neben dem umfangreichen Programm der Referenten wurde in der „Freizeit“ sehr viel Fußball gespielt, im Partyraum mit lauter, fetziger Musik gefeiert, die mega Turnhalle bei Regen genutzt (Fußball, Völkerball in mehreren Variationen, Fangus) und und und… 

Es waren tolle Tage mit braven Schülern und gutem Essen J 

Fazit: Wir kommen gerne wieder nach Babenhausen! 

Text: Fr. Fischer 

Fotos: Herr Menrath, Laurenz Joas 

Weitere Beiträge

Am 15. Juli besichtigten die Klassen 7c und 7d in Begleitung ihrer Geschichtslehrkräfte die Burg Harburg und schnupperten Mittelalterluft. Die…
m 3. Juli kam die Klasse 8b in den Genuss einer Werksführung bei der Molkerei Müller in Aretsried. Ausgestattet mit…
Am Mittwoch, den 3. Juli 2024, hatte die Klasse 8c die Möglichkeit, die Firma Wanzl in Kirchheim zu besichtigen. Die…