Regulärer Schulunterricht – kein wetterbedingter Unterrichtsausfall!

Vorstellung

Schule

Unsere

Fünftklasstutoren

Gemeinsam sind wir stark – Das Arbeitsfeld der Fünftklasstutoren

Unsere Fünftklasstutorinnen und -tutoren engagieren sich für das Miteinander an der Schule, indem sie die neuen Schülerinnen und Schüler ihr erstes Jahr an der Christoph-von-Schmid-Schule begleiten, beginnend mit dem Kennenlernnachmittag im Juni oder Juli. Zu diesem Nachmittag, den die Tutorinnen und Tutoren vorbereiten, werden die angemeldeten Kinder bereits im vierten Grundschuljahr an die Christoph-von-Schmid-Schule eingeladen, um die neue Schulumgebung und die Schulgemeinschaft kennenzulernen. Im Weiteren unterstützen die Tutorengruppen in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern an den Einführungstagen in der ersten Schulwoche, am Wandertag, an Spielenachmittagen und im Schullandheim die Bildung der neuen Klassengemeinschaft. Auf Mitschüler/-innen zugehen, sich für andere einsetzen, sich in die Gemeinschaft einfügen thematisierten die Tutoren und Tutorinnen bei ihren spielerischen Aktionen mit den Kindern.

Einblicke in die Arbeit der Fünftklasstutoren ...

... am Kennenlernnachmittag

... in der Einführungswoche

... am Wandertag

Wissenswertes

Fünftklasstutoren

Interessierte Schüler/innen sollen …

… Lust haben sich ehrenamtlich für die Schule zu engagieren,

… in der 8. Jahrgangsstufe sein,

… gute Leistungen haben,

… eine gute Verhaltensbemerkung in den Zeugnissen der achten Klasse haben,

… bereit sein, verpassten Unterrichtsstoff eigenständig nachzuholen,

… zuverlässig sein,

… Organisationstalent haben,

… gerne im Team arbeiten,

… sich gerne um die jüngeren Mitschüler/innen kümmern.

Nach einer Informationsveranstaltung in allen 8. Klassen zu den Aufgaben und Voraussetzungen für die Arbeit im Amt der Fünftklasstutorin bzw. des Fünftklasstutors, die nach den Osterferien stattfindet, melden sich interessierte Schülerinnen und Schüler, indem sie sich mit dem mündlichen Einverständnis eines Erziehungsberechtigten analog in eine ausgehängte Liste eintragen und zusätzlich digital eine Bewerbungsnachricht an Fr. Lenz schreiben. Von wann bis wann die Eintragung bzw. digitale Meldung erfolgen kann, wird in der Informationsveranstaltung bekannt gegeben und ist im Kalender des Schulmanagers eingetragen. Ein Aufruf über die Homepage erfolgt diesbezüglich zudem.

In einem folgenden Auswahlverfahren werden die geeigneten Schülerinnen und Schüler vom Klassenleiter der 8. Klasse ermittelt. Im Anschluss daran müssen die Erziehungsberechtigten schriftlich zustimmen, sodass die Ausbildungsvoraussetzungen erfüllt sind.

In zwei Ausbildungsblöcken erfolgt dann die Schulung zur Fünftklasstutorin bzw. zum Fünftklasstutor. Diese finden im Juni bzw. im Juli vormittags und u. U. auch nachmittags statt. Die Termine sind ebenfalls im Kalender des Schulmanagers notiert. An den Schulungen besteht Teilnahmepflicht und andere Schultermine können währenddessen nicht wahrgenommen werden.

Was erhalten Fünftklasstutoren für ihr Engagement?

Am Ende des Schuljahres erhalten die Fünftklasstutoren und Fünftklasstutorinnen eine Bescheinigung über ihr außerunterrichtliches, soziales Engagement, mit den detailliert aufgeführten Einsätzen sowie einer Bewertung der geleisteten Arbeit. Diese kann den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden kann.

Ansprechperson bei offenen Fragen ist Heike Lenz.